www.ilch.de 
 
 
 
  Heute: 219  |  Gestern: 375  |  Mitglieder: 18  |  Besucher bisher: 277426  |  ...mehr Kontakt  |  Impressum  
 

 
Login


    Regist
Clan Menü
Regeln History
Shoutbox
Yogi: du hast eine pm !
juniorshark: moin.wie kommt man den zu euch auf den ts3 server?
Yogi: hallo sharky haben wir schon mal zusammen gespielt ? vieleicht kennt man sich ja
juniorshark: moin. ich bin der Neue. ich spiel momentan Warzone und hab keine lust mehr mich allein rurmschlag en zu müssen. "Aim was ist das? Kann man das essen?" Meine Spielerqua litäten befinden sich auf einen Nooblevel, aber ich hab spas dran. MfG Heiko
King : Zocken ?
Archiv
Sie befinden sich hier: News
news

Donnerstag 05. 11. 2020 - Call of Duty: Black Ops Cold War – 50 bis 250 GB? Echt jetzt?
Call of Duty: Black Ops Cold War – 50 bis 250 GB? Echt jetzt?

Kurz vor dem Release von Call of Duty: Black Ops Cold War hat Activision auf dem Call of Duty Blog die Voraussetzungen für den PC bekanntgegeben. Und da ist sicherlich dem einen oder anderen die Luft weggeblieben. Die Größe ist nämlich durchaus mit seinem Vorgänger vergleichbar.

Call of Duty: Modern Warfare war ebenfalls kein Leichtgewicht. 175GB genehmigte sich das Game zum Release. Und alle Updates, die sich so im Laufe der Zeit angesammelt hatten, fraßen noch einmal ungefähr zusätzliche 75GB.

Viele PC-Spielerinnen und – Spieler stießen da an ihre Hardwaregrenzen oder mussten andere Spiele oder Applikationen deinstallieren, um Platz zu schaffen. Verständlicherweise war der Unmut entsprechend groß.

Stufenweise Installation

Die Beschwerden hat Activision aber ernst genommen und bietet jetzt ein Stufenkonzept an, bei dem nicht gleich der komplette Inhalt auf die Festplatte gepackt werden muss. Jeder Spielmodus kann nun getrennt voneinander installiert werden. Hier darf man aber trotzdem 50GB für den Multiplayer und 175GB für alle Spielmodi veranschlagen.

Außerdem bietet Call of Duty: Black Ops Cold War über 200 Einstellmöglichkeiten, von Keybindings über Controllersettings bis hin zu etlichen Grafik- und Audioeinstellungen. Wer hier bzgl. den Videoeinstellungen alles ausreizt und auf zusätzliche Features wie z.B. 4K-Texturen oder Raytracing setzt, darf sich über eine absolut geile Grafik aber auch über zusätzliche 75 GB freuen.

Für eine komplette Installation mit allen Grafikoptionen kommt man somit auf 250GB. Und später sollen ja noch Updates dazukommen …

Zwar werden hier nur die Voraussetzungen für den PC beleuchtet, doch auch Konsolenspieler werden da an ihre Grenzen stoßen.



So sieht’s aus

Wir haben euch hier noch einmal alle PC-Spezifikationen für Call of Duty: Black Ops Cold War im Detail zusammengestellt.

Minimale Spezifikation

  • OS: Windows 7 64-Bit (SP1) oder Windows 10 64-Bit (v.1803 oder höher)
  • CPU: Intel Core i3-4340 oder AMD FX-6300
  • RAM: 8GB RAM
  • HDD (zum Release): 50GB (nur MP), 175GB (alle Spielmodi)
  • Video: NVIDIA GeForce GTX 670 / GeForce GTX 1650 oder Radeon HD 7950
  • DirectX 12 kompatibles System
  • Breitband-Internetverbindung


Empfohlene Spezifikation

  • OS: Windows 10 64 Bit (letztes Update)
  • CPU: Intel Core i5-2500K oder AMD Ryzen R5 1600X
  • RAM: 12GB RAM
  • HDD (zum Release): 175GB
  • Video: NVIDIA GeForce GTX 970 / GTX 1660 Super oder Radeon R9 390 / AMD RX 580
  • DirectX 12 kompatibles System
  • Breitband-Internetverbindung


Empfohlene Spezifikation für Raytracing

  • OS: Windows 10 64 Bit (letztes Update)
  • CPU: Intel i7-8700K oder AMD Ryzen 1800X
  • RAM: 16GB RAM
  • HDD (zum Release): 175GB
  • Video: NVIDIA GeForce RTX 3070
  • DirectX 12 kompatibles System
  • Breitband-Internetverbindung


Kompetitive Spezifikation für hohe FPS

  • OS: Windows 10 64 Bit (letztes Update)
  • CPU: Intel i7-8700K oder AMD Ryzen 1800X
  • RAM: 16GB RAM
  • HDD (zum Release): 175GB HD space
  • Video: NVIDIA GeForce GTX 1080 / RTX 3070 oder Radeon RX Vega64 Graphics
  • DirectX 12 kompatibles System
  • Breitband-Internetverbindung


Ultra RTX Spezifikation

  • OS: Windows 10 64 Bit (letztes Update)
  • CPU: Intel i9-9900K oder AMD Ryzen 3700X
  • RAM: 16GB RAM
  • HDD (zum Release): 250GB
  • Video: NVIDIA GeForce RTX 3080
  • DirectX 12 kompatibles System
  • Breitband-Internetverbindung


Quelle:CoDInfoBase


Geschrieben von Yogi


news

Donnerstag 05. 11. 2020 -
Wann startet der Preload auf dem PC?

Anders als bei der PlayStation, gibt es zum Preload auf dem PC noch keine offiziellen Informationen. Wir können hier bislang also nur vermuten und uns ansehen, wie der Preload in der Vergangenheit abgelaufen ist.

Leider decken sich die Preload-Zeiten der Konsolen und dem PC nicht. Gemeinhein startet der Vorab-Download auf dem PC eher ein paar Tage später. Gemessen an dem Release von Modern Warfare letztes Jahr, würde das bedeuten:

Start des Preloads: Vermutlich drei oder vier Tage vor dem Release. Also am 9. oder 10. November. Bei der Uhrzeit prognostizieren wir die frühen Abendstunden, also 18 oder 19 Uhr.
Downloadgröße: Wahlweise 50 GB, 175 GB oder 250 GB (nur den Multiplayer, das ganze Spiel oder 4K-Texturen und Raytracing zusätzlich).
Wo? Battle.net

Wir kennen also nicht die exakte Uhr- oder Tageszeit auf dem PC, dafür haben wir aber mehr Informationen zur Datengröße und den Systemanforderungen. Außerdem zeigt ein neuer Trailer die Vorzüge der PC-Fassung - inklusive Ultrawide-Support, Raytracing und über 200 Anpassungsoptionen:


Das Video startet nicht? Hier geht es zum GameStar-Player
Mehr zum Thema
Jetzt schon das Arsenal kennen: Alle bestätigten Waffen von CoD Cold War
Darauf verzichten PC-Spieler: Exklusiver Zombie-Modus für PlayStation
Zum Release ohne Battle Royale: Wann & wie Cold War: Warzone erscheint

Wann startet der Preload auf der Xbox?

Zu den Preload-Daten der Xbox haben wir noch die wenigsten Informationen. Zwar gibt es auch hier bereits im Store eine Produktseite mit einigen Anhaltspunkten, die fallen aber noch recht vage aus. Wir müssen uns also ansehen, wie der Preload im vergangenen Jahr ablief. Demzufolge könnte CoD Cold War nämlich auf der Microsoft-Konsole als erstes zum Preload bereitstehen.

Start des Preloads: Vermutlich am 5. November, oder zeitgleich mit PlayStation.
Downloadgröße: Laut Produktseite 100 GB, das könnte sich aber noch ändern.
Wo? Microsoft Store
Was ist mit der Xbox Series X/S? Microsofts neue Konsole erscheint in Deutschland bereits am 10. November. Also drei Tage vor dem Release des neuen Black Ops. Höchstwahrscheinlich werdet ihr Cold War aber direkt installieren können, sobald ihr eure Xbox eingerichtet und ans Internet angeschlossen habt.


Rechnet hier aber auf jeden Fall mit mehr als 100 GB mit allen Grafik-Features, denn die Raytracing-Version auf dem PC beläuft sich etwa auf 250 GB. Mehr Details zur neuen Xbox gibt es bei unseren Kollegen von der GamePro


Geschrieben von Animalmamma


news

Freitag 23. 10. 2020 - Call of Duty: Black Ops Cold War – Die Beta hinterlässt einen soliden Eindruck
Call of Duty: Black Ops Cold War – Die Beta hinterlässt einen soliden Eindruck

Die Beta von Call of Duty: Black Ops Cold War ist vorbei, alle wischen sich den Schweiß von der Stirn und strecken die verkrampften Fingerchen, die sich tagelang um Controller oder Maus geklammert haben. Was für ein Ritt!

Leider hatte ich weniger Zeit, die Beta zu spielen, als geplant, dafür hatte ich aber umso mehr Spaß. Da ich eine längere Auszeit von Call of Duty hinter mir habe (es waren nun fast zwei Jahre … shame on me), war ich jetzt gespannt, wie sich der neue Teil anfühlt.

Großartige Optik. Die Äuglein staunen.

Gleich mal vorweg: Die Maps sehen unglaublich gut aus. Waren in früheren Teilen die Texturen durchaus mal verwaschen und unscharf, so überzeugten mich dieses Mal die verschiedenen Umgebungen mit jeder Menge Details und teilweise verblüffendem Realismus. Bei einem schnellen Shooter achtet man ja normalerweise nicht unbedingt auf optische Kleinigkeiten, aber trotzdem tauche ich unbewusst bei einer realistischeren Umgebung mehr ins Spiel ein.



Insgesamt sechs Maps standen zur Verfügung, die wir euch ja auch bereits kurz in diesem Beitrag vorgestellt hatten. Da ich eher kleinere bis mittlere Maps bevorzuge, ist mir Satellite gleich ans Herz gewachsen. Irgendwie gefallen mir Landschaftsschauplätze auch mehr, als Straßenzüge oder Gebäude. Aber das ist ja Geschmackssache.

Jede Map der Beta hat ihren eigenen Charakter, aber wie immer muss man länger spielen, um die idealen Wege oder wichtige Punkte zu verinnerlichen. In manchen riesigen Gebieten bin ich daher gefühlt ewig rumgelaufen, bis ich das Ziel gefunden oder auch nur die Nasenspitze eines Gegners gesehen habe.

Ich denke, hier ist für jeden Geschmack was dabei und dadurch, dass die Maps von ihrer Charakteristik so unterschiedlich sind, kann man sie oft spielen, ohne dass Langeweile aufkommt.

Welche Waffe nehm‘ ich denn?

Wenn es an die Waffen geht, dann dauert es bei mir immer eine ganz Zeit, bis ich eine gefunden habe, die mir gefällt. Man geht ja als Noob sowieso erst einmal durch ein Tal der Tränen, bis man ein paar Waffenerweiterungen freigespielt hat, mit denen das ausgewählte Schätzchen erst richtig Spaß macht. Normalerweise fange ich mit einem Sturmgewehr an und teste mich dann so durch. Irgendwie hatte ich aber nicht so wirklich die Ruhe, mich durch die einzelnen Waffentypen durchzuballern und habe einfach nach dem gegriffen, was gerade so des Wegs kam.



Nachdem ich in der Beta deshalb ein paar Mal mit einem Loadout losgelaufen bin, den ich eigentlich nur so aus Versehen gewählt hatte, musste ich überraschenderweise feststellen, dass Schrotflinten auch keine schlechte Wahl sind. Da ich normalerweise immer Probleme mit dem Rückstoß einiger Waffen habe, treffen meist nur meine ersten paar Schuss den Gegner wirklich. Da hilft es, wenn diese dann eine richtige Durchschlagskraft haben, wie eben bei einer Schrotflinte. Natürlich schnatze ich damit dann nicht unbedingt auf die Entfernung einen Kontrahenten weg, das macht aber nichts. Auf jeden Fall werde ich damit mal weiter experimentieren.

Allerdings habe ich im Waffenarsenal jetzt nichts Bahnbrechendes und Neues entdecken können. Alles in allem stehen jede Menge solider Waffen zur Verfügung, die jede den einen oder anderen Vorteil bzw. Nachteil hat. Bei der Wahl kommt es ja auch immer auf den persönlichen Geschmack an. Und etwas Experimentierfreude kann auch nicht schaden.

K/D-Ratio? Wen interessiert denn sowas.

Cool fand ich im Übrigen auch, dass man nach dem Zufallsprinzip irgendwelche Spielmodi zugeteilt bekam. Deshalb habe ich mich aus meiner Komfortzone öfter rausbegeben als mir lieb war und dabei völlig neue und überaus spannende Modi entdeckt. Auf Team-Deathmatch kann ich aber immer noch gerne verzichten.



Manchmal kam sogar so etwas wie eine Gruppendynamik auf, wenn es galt, ein bestimmtes Gebiet einzunehmen und zu verteidigen. Ich werde sicher alles noch einmal ausprobieren müssen, um meine neuen Favoriten festzulegen.

Aber was die Abschüsse angeht, bin ich immer noch schlecht. So richtig schlecht. Wenn ich mal eine K/D-Ration von 0,5 in den Ergebnissen stehen hatte, habe ich mich schon gefreut, wie ein Schnitzel.

Aber auch bei den Ballereien gab es keine Besonderheiten, die ich besonders hervorheben könnte. Alles ist wie immer und das muss ja auch nicht Schlechtes sein. Vielleicht wurde hier und da an den Waffeneigenschaften gedreht, hier bin ich aber nicht erfahren genug, um das beurteilen zu können.

Camper und Sniper, die Fußpilze bei Call of Duty

Call of Duty ist ja in der Regel ein schnelles Spiel, bei dem es bei einigen Spielmodi auch darum geht, etwas Teamgeist zu zeigen und nicht alleine vorzupreschen. Trotzdem musste ich feststellen, dass ich in ca. 80% der Fälle, in denen ich ins Gras beißen musste, von Campern oder Snipern erledigt wurde. Die saßen einsam und alleine in ihrem Loch und warteten nur darauf, ahnungslos vorbeilaufende Noobs auszuknipsen zu können. Gut, das ist nicht verboten, aber ich frage mich immer, woraus genau deren Spielspaß besteht … aber vielleicht muss ich ja nicht alles verstehen.



Ach ja, ich habe übrigens auf der PlayStation 4 gespielt und meine erste Amtshandlung war hier, das Crossplay auszuschalten. Ich hatte nämlich keine Lust, mich auch noch mit Cheatern rumschlagen zu müssen, die ja anscheinend auch in der Beta zahlreich vertreten waren. Arme Würstchen.

Mein Fazit

Call of Duty: Black Ops Cold War offenbart aus meiner Sicht jetzt keine großen Überraschungen, was Bewegungsabläufe oder Waffen angeht, punktet aber mit neuen Spielmodi und großartigen Maps. Alles wirkt ausgeglichener und runder und die Geräuschkulisse könnte ebenfalls kaum besser sein.



Mir hat es jedenfalls wieder richtig viel Spaß gemacht, mich ins Kampfgetümmel zu stürzen, auch wenn ich mit meiner nicht vorhandenen Reaktionsgeschwindigkeit keinen Blumentopf gewinnen kann. Mir reicht es, mich immer irgendwo im unteren Mittelfeld zu bewegen. Vielleicht bin ich für dieses Spiel zu anspruchslos …

Quelle:CoDInfoBase


Geschrieben von Yogi


news

Dienstag 20. 10. 2020 - Call of Duty: Black Ops Cold War Beta – LevelCap der Waffen erhöht und ein zusätzlicher Beta Tag
Call of Duty: Black Ops Cold War Beta – LevelCap der Waffen erhöht und ein zusätzlicher Beta Tag

Gestern hat Treyarch mit einem Game-Settings-Update das LevelCap aller Waffen auf den Maximallevel erhöht. Jetzt kann man alle Aufsätze freischalten und nach den eigenen Wünschen kombinieren. Zusätzlich wurden Stabilitätsverbesserungen vorgenommen.

Dank einem weiteren gelösten Rätsel auf PawnTakesPawn, hat Treyarch uns einen weiteren, zusätzlichen Tag in der Beta geschenkt. Bis Dienstagabend um 19 Uhr habt Ihr also noch Zeit, diese nach Herzenslust auszutesten. Dann ist erstmal Schluss bis zum Release am 13. November 2020.



  • Maximal Rang für Waffen – Freischaltung aller Aufsätze
  • Behoben wurde ein Bug, bei dem das Spiel durch fehlerhafte Spielstandverfolgung abgestürzt ist.
  • Behoben wurde ein Bug, bei dem das Spiel abgestürzt ist, weil ein Spieler die Verbindung verloren hatte und für einen Kill belohnt werden sollte.
  • Ein Bug auf dem PC, in dem einem die Freunde offline angezeigt wurden, obwohl diese online waren.


Quelle:CoDInfoBase


Geschrieben von Yogi


news

Freitag 16. 10. 2020 - Black Ops Cold War: Beta Patch Notes mit Waffenanpassungen, 2XP und mehr
Black Ops Cold War: Beta Patch Notes mit Waffenanpassungen, 2XP und mehr

Call of Duty: Black Ops Cold War startete gestern in das zweite Beta Wochenende. Neben PlayStation 4 Spielern dürfen nun also auch, Xbox One und PC Soldaten, die Beta auf Herz und Nieren testen. Pünktlich zum Start veröffentlichte Entwickler Treyarch einen Patch, welcher einige Waffenanpassungen, Movement Fixes und Änderungen an den Feldausrüstungen beinhaltet. Zudem spendierte Treyarch der Beta ein 2XP und 2x Waffen XP Event. Dieses soll Euch helfen den Rückstand auf die Spieler aufzuholen welche bereits, am vergangenen Wochenende auf der PS4 spielen durften.

Neben dem bereits genannten kündigten die Entwickler an, dass Euer Fortschritt Plattformübergreifend in der Beta übertragen wird. Bedeutet, wenn Ihr auf der PS4 gespielt habt und Euch nun dazu entscheidet auf dem PC oder der Xbox zu spielen, könnt Ihr Euch einfach mit Eurem Call of Duty Profil anmelden und auf Eurem Level weiter spielen. Allerdings wird der Fortschritt den Ihr in der Beta erreicht habt, nicht mit in die finale Version von Cold War übertragen.



Black Ops Cold War Patch Notes

Movement

Reduced the speed of the initial slide impulse and slightly shortened slide duration.
During the PS4 Beta, we found players over-relying on sliding to traverse ground quickly or engage in close quarters, making it difficult to target players in the open. Our goal is for sliding to function as a smooth transition to cover, escape, or transition to a crouching stance. This weekend’s changes result in a snappier slide that better fit our goals for the mechanic.
Significantly reduced slide speed with the Duster Stock attachment equipped.
In Weekend 1, the Duster Stock attachment accounted for massive slide speed increases that didn’t fit into our more grounded combat loop. With this new change, Duster Stock now offers a modest improvement in slide speed that is more balanced with other attachment offerings.

Weapons

Milano 821
Reduced damage falloff range.
This update causes the 4-hit kill range to turn to 5 hits at 12.8 meters, down from 19.2 meters during the PS4 Beta.
AK-47
Slightly reduced recoil.
We’d like to see the AK-47 remain a top contender for assault rifle picks, and it was barely edged out by the XM4 and Krig 6 in the PS4 Beta. By reducing its recoil, we’re giving AK-47 users a better opportunity to compete.
M16
Increased time between bursts from .216s to .233s.
This weapon’s high lethality and well-rounded attributes allowed it to over-perform even outside of its intended role during the PS4 Beta. This change keeps the M16’s power and accuracy while requiring more precision.
Type 63
Reduced recoil.
Our new recoil system tuning made this weapon a bit too difficult to hit multiple shots on target. We’ve toned down the recoil to make it more effective as the precision weapon it was meant to be.
RPD
Slightly reduced hipfire spread.
While the RPD can be effective at long range, we’ve improved its close-range reliability compared to the PS4 Beta.
Gallo SA12
Adjusted medium-range damage to require three hits to kill instead of two at mid-range.
This was an extremely effective secondary throughout the PS4 Beta. With this tuning update, it will still take two hits to eliminate an enemy within a short range, just not quite as far out.

Attachments

Agency Suppressor
Reduced some recoil bonuses.
This attachment came with too many strengths without enough tradeoffs during the PS4 Beta, particularly with how much it reduced recoil. This update reduces some of those bonuses while still making them notably beneficial.

Field Upgrades

Field Mic
Reduced the range at the Field Mic can detect players who are crouching, ADS walking, or moving but not sprinting.
During the PS4 Beta, this Field Upgrade did not incentivize counter-play as much as we were planning for. The Field Mic will now be less effective at detecting footstep noise from players who move more slowly.

Equipment

Frag Grenade
Reduced the damage on the outer half of the Frag Grenade’s splash damage radius.
While we expect Frag Grenade usage to drop significantly in the Crossplay Open Beta as more Wildcard and lethal options open up, we also agree with the feedback that frags resulted in kills a little too often.

Known PC Issues and Workarounds

Mouse Wheel Input Delay defaults at 0, which is lower than intended.
Workaround: The player canadjust the value for the mouse wheel delay input in Settings. Recommended default value is 80.
When many audio devices are available, it is not possible to view or select the last one from the drop-down list.
Workaround: These audio devices can be selected using the keyboard.
Some players on AMD GPUs may experience frequent packet burst spikes during gameplay.
Workaround: Lowering the Graphics Settings can alleviate the severity of this issue.

Quelle: Treyarch
Quelle:CoDInfoBase


Geschrieben von Yogi




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
Umfrage
keine Umfrage vorhanden
Online
offline0 User

offlinejuniorshark
offlineYogi
offlineAchilles
offlineLa Loca
offlineKing

online1 Gast
Server Viewer
mp_bog
45.10.25.28:28960
LdN Old People
Call of Duty 4
Version 1.7
Map:mp_bog
Player:0 / 12
Rules:-
HLSW:Add HLSW
Join:Join

phgstats 0.6.9b © 2004-2008 woah-projekt - ilch Modul v1.9b
TS Viewer
Suchen


erweiterte Suche
Allianz
Statistik
Gesamt: 277426
Heute: 219
Gestern: 375
Online: 2
... mehr
Calender
<11. 2020>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
 
juniorshark [ ? ] am: 21.11.2020
Soki [ ? ] am: 15.10.2020
jack [ ? ] am: 27.09.2020
pizzadox9999 [ ? ] am: 19.09.2020
Germany.gif JuSt4FuN86 [ 34 ] am: 22.09.2019
Animalmamma [ ? ] am: 03.03.2019
Maddin [ ? ] am: 03.03.2019
Gnida [ ? ] am: 27.02.2019
Greece.gif Achilles [ 48 ] am: 22.02.2019
 
 
1. Yogi Posts:   0
2. juniorshark Posts:   0
3. jack Posts:   0
4. pizzadox9999 Posts:   0
5. JuSt4FuN86 Posts:   0
6. Animalmamma Posts:   0
7. Maddin Posts:   0
8. Gnida Posts:   0
9. Achilles Posts:   0
 
 
Psycho
Downloads: 0 Ansichten: 0
King
Downloads: 0 Ansichten: 0
Gnida
Downloads: 0 Ansichten: 0
Animalmamma
Downloads: 0 Ansichten: 0
Achilles
Downloads: 1 Ansichten: 2
 
 
Achilles
Downloads: 1 Ansichten: 2
Animalmamma
Downloads: 0 Ansichten: 0
Gnida
Downloads: 0 Ansichten: 0
King
Downloads: 0 Ansichten: 0
Psycho
Downloads: 0 Ansichten: 0
 
Copyright © 2012 by Capfx.de | Design by: LastChaos | Code by: IRvD

Close